Angekündigt, Märkischer Kreis, Musik, Regionales
Schreibe einen Kommentar

Bistro im Schneckenhaus Lüdenscheid – Weihnachtskonzert mit iJazz

(Foto: Björn Othlinghaus)
Brigitte Klein, Nicolas Leitgeb und Doreen Bieber präsentieren das Weihnachtskonzert mit iJazz. (Foto: Björn Othlinghaus).

Das Bistro im Schneckenhaus des Sportvereins Turbo-Schnecken in Lüdenscheid ist seit Mai 2017 wieder geöffnet und wird von einem integrativen Team mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Märkischen Werkstätten betrieben.

Leiterin Doreen Bieber, die Vorsitzende des Vereins Turbo-Schnecken Brigitte Klein sowie der Musiker Nicolas Leitgeb von der Formation iJazz kündigten jetzt eine attraktive Musikveranstaltung im Bistro an. Am Sonntag, 10. Dezember 2017, findet ab 18 Uhr (Einlass 17 Uhr) ein Weihnachtskonzert mit der Band iJazz statt, die bereits im Jahr 2015 im Bistro gespielt hat. Im Preis enthalten ist an diesem Abend ein Fingerfood-Buffet, das komplett vom Mitarbeiter-Team erstellt wird. „Normalerweise hat das Bistro ausschließlich Montag bis Donnerstag von 12-20 Uhr und am Freitag von 9-15 Uhr geöffnet“, erklärt Doreen Bieber, „doch für das Konzert am Sonntag machen alle Mitarbeiter gern eine Ausnahme.“ Die beliebte Band iJazz besteht aus jungen, talentierten Musikern, die kreativen, modernen Jazz auf die Bühne bringen, zu dem natürlich im Rahmen des Konzertes auch originelle Bearbeitungen bekannter Weihnachtslieder gehören. So können sich die Gäste zum Beispiel auf den Klassiker „Leise rieselt der Schnee“ in einer garantiert noch nie gehörten Fassung freuen. „Darüber hinaus spielen wir Jazz-Standards wie ‚All Of Me‘, aber auch bekannte Popsongs wie zum Beispiel ‚Easy‘ von Crow sind dabei“, erklärt Nicolas Leitgeb.

Die Band iJazz bei einer Veranstaltung der Lüdenscheider Altstadtbühne. (Foto: Björn Othlinghaus)

Die Band iJazz bei einer Veranstaltung der Lüdenscheider Altstadtbühne. (Foto: Björn Othlinghaus)

Die Gäste erwartet also eine ausgewogene Mischung aus weihnachtlichen Stücken, Jazz-Klassikern und modernen Pop-Hits. Derzeit besteht die Formation iJazz neben Nicolas Leitgeb (Trompete, Gesang) aus seinem Bruder Dominic Leitgeb (Trompete), der für den Auftritt eigens aus Dresden anreisen wird, wo er ein Musikstudium absolviert, den beiden Sängerinnen Lea Bergen und Louisa Sellig, Lukas Daum (Bass, Gitarre), Florian Vogt (Schlagzeug) und Michael Vogt (Piano). „Ferner sind wir froh, dass wir von einigen Sponsoren unterstützt werden, um die Veranstaltung durchführen zu können“, erklärt Brigitte Klein. In diesem Zusammenhang dankte sie den Firmen Sound of Centuries Musik und Veranstaltungsagentur, August Sure KG und Biegeform sowie A. Zarouali Fertigungstechnik. Tickets zum VVK-Preis von 19,50 Euro inklusive Fingerfood-Buffet (ermäßigt 17,50 Euro) sind an folgenden VVK-Stellen in Lüdenscheid erhältlich: Ticketshop der Lüdenscheider Nachrichten, Schillerstraße 20, Nagelstudio Beauty Nails in der Alten Rathausstraße sowie im Bistro des Schneckenhauses, Bräuckenstraße 95. Weitere Infos: www.ijazz.info und www.turbo-schnecken.com.

Teilen Du darfst...Print this pageEmail this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on Pinterest
Kategorie: Angekündigt, Märkischer Kreis, Musik, Regionales

von

In einer Ramsch-Kiste mit Taschenbüchern wurde ich, gerade mal 10 Jahre alt, fündig. Das – wie ich im Nachhinein feststellte – inkompetenteste Film-Nachschlagewerk dieser Erde, „Das Lexikon des Science-Fiction-Films“ von Roland M. Hahn, weckte mein Interesse für bewegte Bilder. Ich „zerlas“ es völlig (und auch seine nicht weniger missratenen Nachfolger über die Genres „Fantasy“ und „Horror“). Echtes Interesse für die Pop- und Rockmusik kam dagegen erst Jahre später – mit der ersten eigenen kleinen Hifi-Anlage und der CD „The Road to Hell“ von Chris Rea.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.